Fallschirm Tandemsprung: Der gut beschirmte Sprung ins Nichts Foto: Jochen Schweizer Unternehmensgruppe

Fallschirm Tandemsprung

Der gut beschirmte Sprung ins Nichts

Der Klassiker unter den Adrenalinschüben ist eindeutig der Fallschirmsprung. Im Tandem mit einem erfahrenen Springer können auch Laien den Sprung wagen.

Aus einer Höhe von 3.000 oder 4.000 Metern stürzt man sich mit seinem Tandem-Partner ins Nichts. Die Erde rast förmlich auf einen zu, während man immer mehr beschleunigt und schließlich mit rasanter Freifallgeschwindigkeit in Richtung Boden fällt.

Foto: Jochen Schweizer Unternehmensgruppe Es dauert nur 50 Sekunden, bis der Tandem-Master die Reißleine zieht, aber diese knappe Minute scheint eine Ewigkeit zu dauern und erfüllt die wagemutigen Fallschirmspringer mit jeder Menge Adrenalin und natürlich mit unvergesslichen Eindrücken. Der Fallschirm öffnet sich und das Tandem-Team gleitet durch die Luft und der Landung entgegen.

Wer einen solchen Tandem-Sprung wagen will, wird natürlich vorher am Boden eingewiesen. Der genaue Ablauf des Sprungs und die richtige Haltung werden erklärt. Dann bringt ein Flugzeug das Tandem-Team in einem etwa 20-minütigen Flug auf die richtige Absprunghöhe. Die Tür geht auf und los geht's!

INFOS & BUCHUNG 

Fallschirm-Tandemsprung als Geschenk

Lassen Sie sich in 4.000m Höhe vom Flugzeug aussetzen und fliegen Sie in atemberaubender Geschwindigkeit auf die Erde zu. Ihr Tandemmaster zieht rechtzeitig die Reißleine, und Sie gleiten sanft zu Boden.


Bei Jochen Schweizer den freien Fall verschenken



Kommentare